(Voraussetzungen: TRISANA Wirbelsäulen-Technik A)

Kursinhalte

Der Kurs TRISANA Wirbelsäulentechnik B baut auf den Kenntnissen des Grundkurses TWT A auf.

Die TRISANA Wirbelsäulentechnik ist eine sanfte Alternative zur chiropraktorischen Behandlung von Rückenbeschwerden. Es handelt sich nicht um eine Impulsbehandlung. Diese Therapieform ist für die Prophylaxe gut geeignet. Die Autokorrekturmechanismen des Bewegungsapparates werden dabei mit äusserst strukturbezogenen Techniken der weichen (soften) manuellen Therapie unterstützt und gefördert.
Unter Berücksichtigung der Sakro-Okzipitalpumpe erlernen Sie die Beurteilung und Behandlung der Becken- und Wirbelsäulenstrukturen. Nebst der radiologischen Beurteilung werden gezielte Positionierungen und Lagerungen des Patienten erarbeitet.

Lernziele

  • Sie können eine Beurteilung der BWS und HWS durchführen.
  • Sie können die Beschleunigung der autodynamischen Selbstheilungskräfte der BWS und HWS in Korrespondenz mit der Okzipitalpumpe durchführen.
  • Sie können einen Achsenausgleich durchführen.
  • Sie kennen die HWS Beurteilung, HWS Mobilisation, TMJ Beurteilung und TMJ Mobilisation.
  • Sie können eine Fixation durchführen.

 

 

Kursort

TRISANA Massagefachschule Wängi

Kursleiter

Andreas Imbach, Dipl. Berufsmasseur, TWT-Therapeut.

Kursdauer

28 Stunden à 60 Minuten:
4 Tage von 09.00 bis ca. 17.00 Uhr

Kurskosten

CHF 1’000.– inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Kursdaten

gemäss Datenplan