Triggerpunkt-Therapie 1 (untere Extremitäten)

(Voraussetzungen: Modul Klassische Massage)

So genannte Triggerpunkte, früher auch Myogelosen genannt, sind überempfindliche Stellen in einem tastbar verspannten Bündel Muskelfasern. Solche Triggerpunkte können, wenn sie aktiv sind, Schmerzen bei Bewegung und sogar in Ruhestellung verursachen. Eine typische Eigenschaft von Triggerpunkten ist, dass sie ausstrahlende Schmerzen verursachen. So können zum Beispiel Triggerpunkte in der seitlichen Gesässmuskulatur Schmerzen im ganzen Bein erzeugen.

Kursinhalte und Lernziele

  • Sie kennen die Entstehung, die Lage und physiologische Funktionszusammenhänge der Triggerpunkte.
  • Sie kennen die manuelle Therapie und Kompression des Triggerpunktes.
  • Sie kennen die dazugehörigen Muskeldehnungen und aktiven Bewegungen.

Im Kurs wird vorwiegend praktisch gearbeitet, damit Sie nachher in der Lage sind, Triggerpunkte gezielt zu lösen.

Kursort

TRISANA Massagefachschule Wängi

Kursleitung

Petra Prader, Dipl. Physiotherapeutin

Kursdauer

14 Stunden à 60 min

2 Tage von 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr

Kurskosten

CHF 460.- inkl. Kursunterlagen und Kursausweis

Kursdaten 

gemäss Datenplan